2. AWS gegen Altheim – 2:1 Niederlage

SKA Althteim vs URM

Am Freitagabend empfing in der dritten Runde der Landesliga West der SK Altheim die Union Raiffeisen Mondsee. Nach zwei Siegen in den ersten beiden Spielen wollte die Union erneut punkten. Die Mamoser-Elf wusste im Ernst Buchleitner Stadion auch zu gefallen und dominierte das Geschehen über weite Strecken, am Ende zogen die Mondseer aber mit 1:2 den Kürzeren und wurden die Tabellenführung los. Die „Roten Teufel“ stützten sich auf einen bärenstarken Torwart, agierten taktisch geschickt und feierten den ersten Saisonsieg.

SKA-Keeper Nemeth hält seinen Kasten sauber
Über 250 Besucher bekamen von Beginn an dominante Gäste zu sehen. Die Union dominierte das Geschehen und setzte den SKA unter Druck, wusste an diesem Abend aber nicht das richtige Rezept, die Altheimer Hintermannschaft zu knacken. Dennoch hatte die Mamoser-Elf die Führung mehrmals vor Augen, SKA-Schlussmann Martin Nemeth parierte jedoch zwei brandgefährliche Freistöße von Christoph Chudoba. Da der Altheimer Keeper auch eine Großchance von Patrick Rindberger vereitelte, ging es torlos in die Kabinen.

Reichinger bringt Altheim auf die Siegerstraße
Schiedsrichter Kitzmüller hatte den zweiten Durchgang eben erst angepfiffen, als der Ball in den Maschen zappelte. Die Altheimer eroberten das Leder und fuhren einen schnellen Konter, den Michael Reichinger erfolgreich abschloss. Auch nach diesem Treffer änderte sich am Geschehen nichts. Die Gäste legten weiterhin den Vorwärtsgang ein, in Minute 55 brandete im Stadion aber erneut Jubel auf. Der SKA lauerte auf Fehler der Mamoser-Elf und wusste diese auch zu nutzen, als Nico Bauchinger nach einem Mondseer Fehlpass im Mitelfeld auf 2:0 erhöhte. Auch nach dem zweiten Gegentor gab sich die Union nicht geschlagen und hätte das Match durchaus drehen können, Michael Eberl traf aber nur die Latte. Nach 70 Minuten wurde die Mamoser-Elf für ihre Bemühungen belohnt, als Franz Stauber nach einem Angriff über links und einem Gestochere im Altheimer Strafraum den Ball humorlos in die Maschen knallte. Die Mondseer setzten zu einer Schlussoffensive an und tauchten immer wieder gefährlich vor dem SKA-Gehäuse auf, eine klare Ausgleichschance konnten die Gäste im Finish aber nicht kreieren, sodass es beim 2:1 blieb und der SK Altheim den ersten Saisonsieg feierte.

 

Stimmen zum Spiel:

Thomas Klochan, Trainer SK Altheim:
„Wir haben taktisch geschickt agiert, auf Fehler des Gegners gelauert und diese auch genutzt. Wir konnten uns auf einen bärenstarken Torwart sowie auf eine kompakte Hintermannschaft verlassen und haben zudem die wenigen Chancen verwertet“.

Christoph Mamoser, Trainer Union Mondsee:
„Es war eine unnötige Niederlage. Aber wie schon gegen Esternberg und im Cup gegen Schwanenstadt haben wir uns gegen einen tiefstehenden Gegner erneut schwer getan. Meine Mannschaft hat eine gute Leistung abgeliefert, muss aber daran arbeiten, gegen einen defensiven Gegner Lösungen zu finden“.

 

Günter Schlenkrich, Ligaportal

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.